20.03.2017 – Was zum Spielen für die großen Jungs

Wieder auf der Straße hieß das nächste Ziel Cathedral Cove. Ein berühmter Strand mit einem riesigen Felsbogen. Und wer ist da vier Autos vor uns? Ein kleiner Camper von Spaceship wie ihn unseren neuen berliner Freunde fahren. Aber andererseits,  es gibt ne Menge von den Viechern in NZL (Also Spaceships). Wir bogen einmal falsch ab…

18.03.2017 und 19.03.2017- Maorikultur und Strandurlaub

In Rotorua gab es an diesem Tag einen kleine Trödelmarkt der zum Schlendern einlud, außerdem guckten Rike und Ihre Eltern sich gemeinsam mit Jaron das Maoridorf Ohinemuta an. Hier kann man auch eine Kirche bestaunen, in der Jesus im Maorigewand über das Wasser des Lake Rotorua geht. Fabian blieb lieber im Auto und fröhnte dem…

17.03.2017 – Baumriesen und faule Eier

So langsam aber sicher neigt sich die Reise dem Ende zu, so langsam fingen wir an zu realisieren, dass wir es nun wirklich nicht mehr lang hatten bis es wieder in den Flieger geht. Wir hatten zwar noch nicht wirklich die Schnauze voll, aber die Motivation jetzt noch jeden kleinen Wasserfall anzusehen war auch nicht…

16.03.2017 – Tongariro Crossing

Einmal snoozen haben wir uns dann um 7:00 Uhr doch zugestanden, danach mussten wir dann aber wirklich raus aus den Federn, denn wir wollten früh die große Wanderung auf das Tongariro-Massiv starten. Zunächst hieß es aber erst mal 40 km mit dem Tweety hinter sich bringen. Wir passierten das eine Ende der Wanderung, hier standen…

15.03.2017 – Willkommen in den Waikato-Thermen

Wir frühstückten mit Aussicht auf den schönen Fluss und das Festival davor, kurz  nachdem wir fertig waren, tauchten Rikes Eltern wieder auf. Wir spazierten ein wenig entlang des Flusses und wer tauchte da wieder auf? Die netten Berliner Kristin, Hoa und Lianh. Wir lungerten noch ein bisschen rum und konnten in dem kristallklaren Wasser einen…

14.03.2017 – Der Sonne entgegen – Mond gefunden

Was nun‭? ‬Heute war Dienstag und‭ ‬gutes Wetter für das Tongariro Crossing war erst für Donnerstag angesagt.‭ ‬Sollten wir auf die Wanderung verzichten obwohl wir ihr lange entgegengefiebert hatten‭? ‬Obwohl Rike von der Schönheit der Umgebung geschwärmt hatte und wir uns wirklich darauf gefreut hatten‭? ‬Oder‭ ‬2‭ ‬Tage auf dem Campingplatz rumgammeln,‭ ‬ohne‭ ‬100%‭ ‬Garantie…

13.03.2017 – Berliner in Neuseeland

Der Wetterbericht hatte leider Recht behalten,‭ ‬die heiligen Berge zeigten sich weiter mit ihren edlen Köpfen in den Wolken.‭ ‬Bei nur kleinen Nieselintermezzi entschieden wir uns eine kleinen Wanderung zu den Taranaki Falls zu machen.‭ ‬Ausgerüstet mit allem Regenequipment marschierten wir von unserem Camp los und hatten ziemliches Glück.‭ ‬Immer wieder zeigten sich blaue Himmelsfetzen,‭…

12.03.2017 – Eine kleine Weltreise

Pladdernass war draußen alles und es regnete weiter.‭ ‬So konnten wir bei beschlagenen Scheiben und einer Luftfeuchtigkeit wie am Amazonas nichts sehen von dem Tollen Dschungel mit Farnen und Rotbuchen der uns umgab.‭ ‬Das Frühstück im Auto ist häufig ein bisschen anstrengend,‭ ‬da Jaron einfach nicht einsieht,‭ ‬dass das Bettlaken sauberer bleiben soll,‭ ‬beim Essen…

11.03.2017 – Zurück im vergessenen Land

Der Tag begrüßte uns mit Regen und,‭ ‬eins sei vorweg genommen,‭ ‬für die nächsten wenigen Tage verließ uns unser unverschämtes Wetterglück.‭ ‬Aufbauend auf unserem reichhaltigen Polster an Sonnenenergie und Vitamin D nahmen wir es gelassen und vertrödelten den Vormittag in unserem gemütlichen kleinen zu Hause.‭ ‬Rikes Eltern waren unterwegs zum Mt.‭ ‬Taranaki,‭ ‬den kannten wir…